Slide background
Slide background
Slide background

Ladenöffnungszeiten

Am Thietor 4 in Rheine:

Montag-Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 14:00 Uhr



Kontakt

Vorbestellungen/Fragen zum Sortiment?
Dann rufen Sie uns an:

05971-10242

oder per E-Mail an: info@weinblatt-rheine.de

 

ElblingNewsSüdliche Weinmosel: Elbling und Auxerrois

Der Weinort Nittel liegt an der Südlichen Weinmosel, unmittelbar an den Grenzen zu Luxemburg und Frankreich. Dort bewirtschaftet die Familie Frieden 12 Hektar Rebfläche vorwiegend auf den typischen Muschelkalkböden der Gegend. Besonders die Burgundersorten und der Elbling – eine regionale Rebsorte – ergeben dort harmonische, mineralisch geprägte Weine mit guter Struktur.

In unser Sortiment neu aufgenommen haben wir Elbling „Einliter“ und Elbling „Urgestein“ sowie den kaum bekannten „Auxerrois“.

Elbling „Einliter“ ist ein trockener, frischer Sommerwein mit feiner Frucht, leichter Mineralität und milder Säure. Herrlich bei Sonnenschein, ein unkomplizierter Schoppenwein.

Literflasche 6,95 EUR

Elbling „Urgestein“ stammt von Muschelkalkböden. Diese wurden vor 243 – 235 Mio. Jahren aus urzeitlichen Meeresablagerungen gebildet: Kalk, der Muschelschalen enthält oder aus Muschelschalen aufgebaut ist. Oft finden sich Versteinerungen von marinen Lebewesen im Boden.

Dieser trockene Ebling duftet leicht nach exotischen Früchten, die Restsüße ist minimal und harmoniert mit der geringen Säure so dass sich ein saftig-frischer und zugleich eleganter Wein zeigt. Macht solo im Glas eine gute Figur oder begleitet viele unterschiedliche Gerichte.

0,75l-Flasche 6,95 EUR (Liter 9,27 EUR)

Auxerrois trocken. Mit diesem Wein haben wir eine Rarität gefunden. Die alte Rebsorte hat ihr Hauptanbaugebiet (doch auch dort hat sie nur minimale Bedeutung) im Elsass, in Luxemburg, an der Mosel und in der Pfalz. Sie zählt zu den Burgunderrebsorten und ist somit prädestiniert für die Muschelkalkböden. Sortenrein ausgebaut kann Auxerrois sehr elegante Weine mit typischer Burgunder-Aromatik hervorbringen.

So ist es auch bei diesem Auxerrois: zunächst erscheint er in der Nase fast üppig, satt duftend nach reifen Birnen, Mirabellen und Blüten. Beeindruckend sind auch Kraft und Nachhaltigkeit am Gaumen, dabei ist der Wein überhaupt nicht plump. Im Gegenteil: elegant tanzen dezente Frucht und hintergründige Mineralität über die Zunge. Der charmante Nachhall wird getragen von kühlem Schmelz, der Lust auf mehr macht. Hervorragender Begleiter zu Spargel und immer, wenn es cremig-sahnig wird.

0,75l-Flasche 8,95 EUR (Liter 11,93 EUR)

aktuell 14.05.2020

0
0
0
s2smodern

newsletter anmeldung kl

Weinblatt auf Facebook