Ladenöffnungszeiten

Am Thietor 4 in Rheine:

Montag-Freitag von 09:30 bis 18:30 Uhr
Samstag 09:30 bis 16:00 Uhr



Kontakt

Vorbestellungen/Fragen zum Sortiment?
Dann rufen Sie uns an:

05971-10242

oder per E-Mail an: info@weinblatt-rheine.de

 

SartoriRipassoNeuEin großartiger Wein, der viel Genuss für seinen Preis bietet!

Er wird mit dem im Veneto traditionsreichen Ripasso-Verfahren hergestellt. Um dieses zu erklären muss man etwas weiter ausholen: Der berühmteste Wein des Anbaugebietes um Verona ist der Amarone di Valpolicella DOCG. Für dessen Herstellung wird das Appassimento-Verfahren genutzt: die besten Trauben werden selektiert und für mehrere Wochen zum Trocknen auf Steigen gelegt oder aufgehängt, bevor sie gekeltert und vergoren werden. Dieses ist relativ aufwändig und langwierig, will man ein Konzentrat von guter Qualität erhalten. Der Alkoholgehalt dieses aus rosinen­artigen Beeren erzeugten Weins erreicht oft 15 % vol. Nach zwei Jahren der Flaschenreife gelangt Amarone di Valpolicella in den Verkauf, er ist sehr lange lagerbar und gehört in eine Liga mit Brunello und Barolo.

Für den Valpolicella Ripasso DOC wird dem „einfachen“ Valpolicella-Wein nach Ende der Gärung zur Anreicherung ein zweiter Durchgang „Ripassimento“ auf dem Trester des Amarone gegönnt. Durch die zweite Gärung erhöht sich der Alkoholgehalt, geschmacklich gewinnt der Wein, wird etwas vielschichtiger, fülliger und schmeckt typisch leicht nach Rosinen. Die Rebsorten sind 80 % Corvina Veronese, 20 % Rondinella – typisch für das Anbaugebiet südlich des Gardasees. Der fertige Wein ist kräftig, rund und getragen von Aromen von Kirschen und Trockenobst sowie feinen Gewürznoten. Das Tannin ist harmonisch eingebunden, die Säure mild.

Valpolicella Ripasso DOC, Sartori di Verona, Veneto 0,75l-Flasche 10,95 € Liter 14,60 €

Aktuell: 09.05.2019

0
0
0
s2smodern

newsletter anmeldung kl

Weinblatt auf Facebook